fotolia 112143269 aktuelles

Aktuelle Meldungen

 

Aktuelle Meldungen

18.06.2009

Beratungsrecht für Arbeitsuchende gestärkt

Hartz-IV-Bezieher können finanzielle Unterstützung beantragen, wenn sie sich zu Entscheidungen des Amtes anwaltlich beraten lassen. Allerdings lehnen die zuständigen Amtsgerichte Anträge auf Beratungshilfe häufig ab, um die Staatskasse zu entlasten. Zu Unrecht wie das Bundesverfassungsgericht entschied.

11.03.2009

Jobcenter

In Spandau bleiben die meisten Hartz-IV-Briefe liegen

Die Berliner Jobcenter kommen bei der Bearbeitung der Post von Hilfsbedürftigen nicht nach. Insgesamt lagern in Berlin 150.000 ungeöffnete Briefe. Spitzenreiter ist Spandau gefolgt von Mitte und Neukölln.

04.03.2009

Petitionsausschuss bemängelt Arbeit der Berliner Jobcenter

Der Petitionsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses hat den Jobcentern vorgeworfen, zu häufig berechtigte Forderungen von Arbeitslosen abzuweisen.

06.10.2008

Vier Jahre Hartz IV

Viele Bescheide sind immer noch voller Fehler

In Berliner Jobcentern gibt es noch eine Menge zu tun. Die Behörden klagen über zu wenige und zu häufig wechselnde Mitarbeiter. Viele Anträge bleiben liegen oder werden aus Zeitmangel ohne Akte bearbeitet.

26.09.2008

Berliner Arbeitslosenzentrum befragte Leistungsbezieher zu ihren Erfahrungen

Umfrage bescheinigt Jobcentern erhebliche Mängel beim Service

Der Service der Berliner Jobcenter bekommt in einer Umfrage unter Arbeitsuchenden schlechte Noten. Das ist das Ergebnis einer Erhebung, die das Berliner Arbeitslosenzentrum evangelischer Kirchenkreise (BALZ) in den letzten sechs Wochen durchgeführt hat.

26.09.2008

Mobile Beratungsaktion vor Berliner Jobcentern heute beendet

Sozialberater legen Jobcentern Verbesserungsvorschläge vor

Die mobile Beratungsaktion des Berliner Arbeitslosenzentrums evangelischer Kirchenkreise (BALZ) vor den Jobcentern der Hauptstadt ist zu Ende. Der Beratungsbus der Wohlfahrtsverbände stand heute ein letztes Mal vor dem Jobcenter Friedrichshain-Kreuzberg in der Rudi-Dutschke-Straße.

30.08.2008

Jeder zweite Hartz-IV-Empfänger siegt vor Gericht

Am häufigsten geht es um strittige Fragen rund ums Wohnen und um die Anrechnung von Einkommen

Die Zahl der Streitigkeiten steigt Jahr um Jahr von zunächst rund 7 000 auf in diesem Jahr voraussichtlich 21 400 Verfahren an. Das sind drei Mal so viele Fälle wie 2005. Die Erwerbslosen haben auch mit ihren Einsprüchen und Klagen überwiegend Erfolg: 46 Prozent, also fast jeder Zweite, gewinnt gegen die Jobcenter – zumindest mit einem Teilerfolg.

22.08.2008

40 neue Richter: Senat will Hartz-IV-Klagen bändigen

In ein paar Tagen gibt es am Berliner Sozialgericht ein Jubiläum, aber kein schönes: Das 50 000. Verfahren zu Hartz IV geht ein. Und der Unmut wächst, denn das Gros der Fälle wäre vermeidbar gewesen, wenn vorher sorgfältiger gearbeitet worden wäre. „Hier wird die Justiz missbraucht als Reparaturbetrieb für Dinge, die anderweitig zu verantworten sind“, sagte Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) dem Tagesspiegel.

21.08.2008

Mit dem Beratungsbus unterwegs

Jobcenter-Tour 2008

Susann Blum von radio eins des rbb war beim Einsatz vor dem Jobcenter in Berlin-Mitte dabei...