news

Pressespiegel 2013

Aktion "Irren ist amtlich – Beratung kann helfen" ausgezeichnet

Berliner Arbeitslosenzentrum erhält Wichern-Plakette

09.09.2013 – Pressemitteilung des Diakonischen Werks Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Das Berliner Arbeitslosenzentrum evangelischer Kirchenkreise e. V. (BALZ) erhielt heute die Johann Hinrich Wichern-Plakette für die mobile Beratungsaktion "Irren ist amtlich – Beratung kann helfen". Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz dankte damit für "herausragenden und richtungsweisenden Einsatz für den Nächsten".

Mit der Plakette übergaben Diakonie-Chefin Susanne Kahl-Passoth und der Vorsitzende des Diakonischen Rats, Konsistorialpräsident Ulrich Seelemann, auch einen Scheck über 500 Euro. Die Spende solle ein Grundstein sein, damit die Aktion im nächsten Jahr fortgesetzt werden könne, so Seelemann.

Das BALZ war in diesem Jahr zum siebten Mal seit 2007 mit dem Beratungsbus der Wohlfahrtsverbände auf Jobcenter-Tour. Die sechswöchige Aktion, die von der Liga der Wohlfahrtsverbände, der Landesarmutskonferenz Berlin und dem Deutschen Gewerkschaftsbund Berlin-Brandenburg unterstützt wurde, hatte erneut ein großes Echo bei Betroffenen und Medien gefunden.